Sopranistin
Ariane Bagusat

Presseauszüge

 Wolfsburger Nachrichten (28.06.2017 ) - Musikalisches Gebet an Maria

Zarte Harfenklänge ergänzten feinfühlig das gesungene Wort... 19 Tonschöpfungen hatten die Interpretinnen in ihr Programm aufgenommen. Eine Auswahl, die selbstverständlich die bekannten Vertonungen von Bach/Gounod, Schubert oder Mascagni enthielt...Dabei gelang es der Sopranistin, ihre klare Stimme immer wieder voll zur Entfaltung zu bringen. Sie war aber auch Meisterin darin, die Stimme bis zu einem gehauchten Pianissimo zurückzunehmen.

Ganzen Artikel lesen:


Wolfsburger Nachrichten (27.03.2017 ) - Ave Maria - vielseitig und spannungsreich

Ariane Bagusat und Jasmin-Isabel Kühne faszinierten in der Michaeliskirche... Ausführende waren zwei Künstlerinnen, die sich intensiv mit dem Thema befasst haben:
die ausdrucksstarke Sopranistin Ariane Bagusat und Jasmin-Isabel Kühne, die sich mit ihrer Harfe schon weit über Wolfsburg hinaus einen Namen gemacht hat... Den beiden Interpretinnen gelang es in einer Weise, das zum Ausdruck zu bringen, dass man kaum zu atmen wagte.

Ganzen Artikel lesen:


Nordseezeitung (1.11.2016 ) - In aller Herzen gesungen

Es war ein Ohren- und Augenschmaus, den die Zuschauer stehend mit Beifall belohnten: Die Sopranistinnen Svenja Heuwinkel, Ariane Bagusat und Gundula Bernhold, einfühlsam von Pianistin Alina Reinholz begleitet, sangen sich im Gemeindesaal der Kirche in die Herzen des Publikums...

Ganzen Artikel lesen:


Wolfsburger Nachrichten (22.08.2016 ) -"Songs an einem Sommerabend" begeistern mehr als 300 Zuhörer

(...) Das begeistert aufgenommene Konzert wurde von den Instrumentalisten Christian Biskup (Klavier), Antje Parchmann (Violine) und Ulf Klebig (E-Bass) begleitet. Umjubelte Sopranistin war Ariane Bagusat...

Ganzen Artikel lesen:


 

Südwestpresse (24.03.2016 ) - Voller Glanz und Andacht

(...) Die Motette "In furore iustissimae irae" (im Furor deines überaus gerechten Zorns) von Vivaldi mit vier Sätzen ist hochvirtuos und verlangt dem Orchester wie der Sopransolistin alles ab... Alle drei Werke benötigen für ihre Aufführung brillante Instrumentalisten, stimmgewaltige und virtuose Gesangssolisten sowie einen leistungsstarken Chor... In Vivaldis Motette etwa brillierte die Sopranistin Ariane Bagusat ausdrucksstark, intonationssicher und auch in den höchsten Lagen überzeugend...

Ganzen Artikel lesen:

 

Wolfsburger Nachrichten (30.12.2013 ) - Sopranistin verlieh Glanz und Schönheit

Die Sopranistin Ariane Bagusat aus Braunschweig bereicherte den Gottesdienst in der weihnachtlich geschmückten St.-Petri-Kirche am zweiten Weihnachtstag durch Lieder von Johann Sebastian Bach, Georg Friedrich Händel und Burkhard Schloemann. An der Orgel begleitete sie Wilhelm Rump. (...) Dem Weihnachtsfest entsprechend waren auch die Gesangsteile, die Ariane Bagusat mit ihrer klaren Sopranstimme vortrug. "O komm, o komm du Morgenstern" sang sie in einer neuen Vertonung von Burkhard Schloemann. Voll entfalten konnte sie ihre Stimme in der Arie: "Er weidet seine Herde" aus Händels Oratorium "Der Messias". Einfühlsam brachte sie nach dem Abendmahl das beliebte Weihnachtslied "Ich steh' an deiner Krippen hier" zu Gehör.

Ganzen Artikel lesen:



Wolfsburger Allgemeine Zeitung (27.12.2013 ) - Sopranistin begeistert in Mörse - Weihnachtsandacht mit Ariane Bagusat

(...) Die glasklare und dennoch kräftige Stimme von Bagusat erreichte jeden Winkel der Kirche...

Ganzen Artikel lesen:

WAZ 27.12.13.jpg (415.36KB)
WAZ 27.12.13.jpg (415.36KB)

Wolfsburger Nachrichten (26.03.2013 ) - Mit klarer Stimme - Ariane Bagusat sang in der Michaeliskirche

(...) Eine besondere Ausprägung erhielt die Feier durch die Sopranistin Ariane Bagusat, die an der Orgel von Wilhem Rump begleitet, für eine würdige musikalische Ausgestaltung sorgte. (...) Statt eines Orgelvorspiels eröffnete die Sängerin den abendlichen Gottesdienst mit "Domine Deus" von Antonio Vivaldi. In dieser Arie wird Gott als "allmächtiger Vater und König des Himmels" gepriesen. Im weiteren Verlauf überzeugte die Wolfsburger Solistin mit der Arie "Sei stille dem Herrn" aus dem Oratorium "Elias" von Felix Mendelssohn Bartholdy. Dem Text angepasst klang ihre Stimme leise, konnte sich in hohen Lagen aber auch bis zu einem kräftigen Gesang entfalten. Von Mozart brachte Ariane Bagusat den Sopranpart des Chorsatzes "Ave verum corpus" zu Gehör, dem die Gemeinde andächtig lauschte. Zum Abschluss sang sie "Abends will ich schlafen geh'n, 14 Englein um mich steh'n" aus der Oper "Hänsel und Gretel" von Engelbert Humperdinck. Ariane Bagusat gab jedem Werk den angemessenen Ausdruck...

Ganzen Artikel lesen: